#13 Wütend sein – warum dieses Gefühl wichtig ist

Je älter Kinder werden, desto schwerer empfinden es Eltern mit wütenden Kindern umzugehen. Dabei ist dieses Gefühl in Ordnung und sollte nicht unterdrückt werden. Wer dahinter schaut, warum nun die Wut aufgekommen ist, lernt nicht nur viel über das Kind, sondern auch über sich selbst. Denn oft zweifeln Eltern an sich selbst, da Erwartungen mit der Situation verknüpft sind. Wie verschiedene Blickwinkel in Wutphasen – auch bei sich selbst – helfen, Verständnis aufzubringen und auch einmal einen Schritt zurück zu gehen, das erzählt Kathrin Homann in diesem Interview Kiran Deuretzbacher.

💡 Wie funktioniert das Gehirn bei Wut?
💡 Wie gehe ich mit meiner eigenen Wut um?
💡 Was steckt hinter Wut bei Kindern?

“Hör mit zu!“ Wie du in 4 Schritten Konflikte mit deinem Kind gemeinsam löst.

Kostenloses Workbook

Trage dich hier ein und erhalte das Workbook kostenlos.

✘ dein Kind ist gerade mitten in der Wackelzahnpubertät

✘ zwischen 5 und 10 Jahre alt

✘ die Gefühle fahren Achterbahn und du stehst hilflos daneben?

▶ Mit meinen 4 Schritten, die ich dir im Freebie zur Verfügung stelle, kannst du aus dem Machtkampf aussteigen und kommst mit deinem Kind garantiert in Verbindung.