Über Mich

Bindungen stärken, Verhalten verstehen, Entwicklungen Raum geben

Ich bin Kiran Deuretzbacher, aufgewachsen als Kind aus zwei Kulturen, zwei Ländern, zwei Welten. Meine Eltern haben immer wieder eine Brücke geschlagen, um trotz aller Unterschiede und Widrigkeiten in Verbindung zu sein. Daraus ist meine Begeisterung für Verbindungen zwischen den Menschen entstanden.

Ein Kernpunkt der bindungs- und beziehungsorientierten Pädagogik, die meiner Arbeit zu Grunde liegt, ist die Annahme, dass wir alle – große wie kleine Menschen – unser Bestes geben. Dass wir Teamworker sind. Und dass jedes Verhalten erst einmal Sinn ergibt. Es zeigt nach außen, was im Inneren los ist. Das ist wertvoll und spannend.

Fällt dir also ein Verhalten als störend oder unangebracht auf, ist es wichtig, die Gefühle und Bedürfnisse dahinter zu sehen.

So können wir aus alten Handlungsmustern aussteigen und neue Wege gehen. Das gibt uns und unseren Kindern die Basis für tragfähige Beziehungen, die auf einer sicheren Bindung aufbauen und ein zufriedenes, von Selbstwirksamkeit geprägtes und glückliches Leben ermöglichen.

Deshalb setze ich mich mit viel Herz und genauso viel Fachwissen für Bindung und Beziehung in Familien und pädagogischen Teams ein.

Mit meinem Mann habe ich drei Kinder und wir durften selbst die Erfahrung machen, wie wichtig es ist, Bindung und Beziehung in den Mittelpunkt zu stellen – vor allem in Phasen, in denen es schwierig wird, wenn der Druck von innen und von außen steigt, man verunsichert ist, Halt und Sicherheit sucht. 

Auf dem Weg, meine Kinder und ihr Verhalten zu verstehen, bin ich auch bei mir selbst gelandet. Um mich zu verstehen, konnte ich mich mit meiner Begeisterung und meiner Freude wie auch mit meinem Schmerz und mit Trauma kennenlernen. Die radikale Erlaubnis nach Mike Hellwig hat mich getroffen und berührt.

Ich durfte und darf immer wieder die Erfahrung machen, wie viel Druck es mir nimmt, wenn ich all das zulasse, was in mir ist, es wahrnehme, erlaube, annehme und spüre.

Meine Aus- und Fortbildung in Kürze

Seit 2006 arbeite ich als Ergotherapeutin mit Familien, Kindergärten und Schulen.

2008 legte ich meine Prüfung zur Fachtherapeutin im Bereich Pädiatrie (Kinderheilkunde) ab und

2009 begann ich meinen Bachelor of Science in Heerlen/Holland.

Seit 2010 arbeite ich in der pädagogischen Hausfrühförderung in Hannover. Dadurch sind mir viele Strukturen und Netzwerke hier in der Stadt vertraut.

Bundesweit bin ich eng vernetzt mit Fachleuten der Bindungs- und Beziehungsorientierten Pädagogik und Bindungs- und Bedürfnisorientierten Elternschaft (Attachment Parenting).

2016 startete ich die Ausbildung zur Bindungs- und Beziehungsorientierten Eltern- und Familienberatung nach Katia Saalfrank. Im selben Jahr begann ich auch die Ausbildung bei Mike Hellwig in der radikalen Erlaubnis. Beides konnte ich nach einer kurzen Babypause erfolgreich abschließen.

 Ab 2018 folgten Kursleiterausbildungen „Kinder-Besser-Verstehen- das Kleinkind und das Schulkind“ nach Katia Saalfrank. Zudemfolgte noch die Ausbildung zur Paarberaterin