Der Podcast für Eltern von Kindern in den Jahren 5 – 10

#0 Willkommen beim Podcast Wurzel & Flügel

Willkommen bei meinem Podcast Wuzel & Flügel. Eltern zu sein bedeutet gemeinsam mit dem Kind zu wachsen. Dabei stoßen wir auf die ein oder andere Herausforderung, nicht nur mit den Kindern, sondern auch mit uns selbst. Den Kindern Stabilität (Wurzeln) zu vermitteln und den Freiraum zu geben, sich zu entwickeln (Flügel) ist eine spannende Zeit. Ich begleite dich dabei und erzähle von meinen Erfahrungen und gebe dir Impulse und Unterstützung.

#1 Der Eisberg bei Verhaltensmustern – Interview mit Maria Abel

Dein Kind verhält sich anders als sonst? Kein Grund zur Panik, denn genau in diesen Situationen lernt man am Meisten. Es zeigt sich oft nur die Spitze des Eisbergs (Modell nach Katja Saalfrank), die jedoch die Chance bietet, Verbindungen aufzubauen und die Sinne zu stärken. Was verbirgt sich darunter? Welche Bedürfnisse braucht mein Kind, wenn es gewissen Verhaltensmuster zeigt? Wie Rituale helfen können und was man aus den Situationen lernen kann, erfährst du im Interview mit der Elternberaterin Maria Abel.

 

#2 Resilienz im Alltag – Das kannst du tun. Interview mit Annika Rötters

Wie kann du, nicht nur in dieser schwierigen Zeit, auf dich selbst achten? Denn das innere Immunsystem der Seele gesund zu halten ist besonders in stressigen Situationen wichtig, um gestärkt im Alltag handeln zu können. Dabei geht es vorallem darum, Gefühle zuzulassen. Auch Kinder brauchen diesen Raum und lernen dadurch Gefühle einzuordnen und ihre Fähigkeiten zu nutzen. Diplom Psychologin Annika Rötters gibt in dieser Folge wertvolle Tipps, wie man das Gemeinschaftsgefühl stärkt und wie Umgang untereinander Kinder prägt. Was brauchen unsere Kinder um gestärkt aus dieser Corona Zeit heraus zu kommen und nicht daran zu zerbrechen?

#3 Der Umgang mit Konflikten

Konflikte können auch wertvoll sein. In solchen Situationen lernen wir besonders viel über Verhaltensweisen und Bedürfnisse von Kindern. In der Wackelzahnzeit sind Koflikte häufig von Missverständnissen geprägt. Aussagen des Kindes können im ersten Moment erschreckend sein, ein Blick hinter diese Worte zu werfen, kann das Familienband nur stärken. Wenn wir uns als Eltern darauf einlassen, die Gefühlswelten der Kinder zu ergründen, entsteht aus Konflikten ein harmonisches Miteinander.

#4 Ist mein Kind hochbegabt? Interview mit Branka Rezan

Das eigene Kind liest schon sehr früh und kann sich viel merken? Sind das Anzeichen für eine Hochbegabung? Kiran Deuretzbacher spricht mit der Expertin Branka Rezan, wie man Hochbegabung erkennen kann und wie Eltern auf ihre Kinder eingehen können, um diese zu unterstützen und zu fördern. Eine Begleitung des Kindes hilft, Begeisterung zu wecken und zu wachsen.

#5 Mein Kind ist schüchtern – Interview mit Inke Hummel

Mein Kind ist schüchtern. Wie kann ich ihm helfen, es bestärken und in seinen Fähigkeiten fördern? Schüchternheit ist nicht immer auf den ersten Blick erkennbar und kann sich in verschiedenen Verhaltensweisen zeigen. Wie unterstütze ich mein Kind der Schule, sollten Pädagogen integriert werden und welche besonderen Fähigkeiten schüchterne Kinder oft haben – all das gibt es in dem heutigen Interview mit Inke Hummel.

#6 Starke Eltern, starke Kinder – Interview mit Tanja

Starke Kinder haben starke Eltern. Diese vermitteln durch ihre Stärke Geborgenheit und Sicherheit, die dem Kind viel Raum zur Entfaltung geben. Ihnen Dinge zuzutrauen, sie ausprobieren zu lassen, ohne eine Bewertung durchzuführen, führt zur Entfaltung der Persönlickeit. Mit diesem Wissen und gegenseitigem Verständnis, entsteht ein wundervolles Zusammensein, das auch an Konflikten wächst. In diesem Interview mit Tanja gibt es Tipps, wie eine solche Bindung entstehen kann.

#7 Bindungsstarke Einschulung – Interview mit Denise Piecha

Die Einschulung steht bevor und dann kommt plötzlich die Absage der Wunschgrundschule. Wie schaffe ich es als Elternteil, mich auf die andere Schule einzulassen und positiv der Zeit entgegenzublicken? Kirans heutiger Gast Denise kennt diese Situation und sie hätte gerne eine andere Schule für ihre Tochter ausgewählt. Welche Tipps und Fragen in den Gesprächen mit Kiran besonders hilfreich waren, um sich neu einzustellen, erfahrt ihr in dem heutigen Interview.

#8 Einschulung hochsensibler Kinder – Interview mit Kathrin Borghoff

Du hast ein hochsensibles Kind und die Einschulung steht kurz bevor. Der Gedanke an eine neue Umgebung und die Integration in die Klasse kann beängstigend sein. Wie begleite ich mein Kind in dieser Startzeit? Kathrin Borghoff erzählt in diesem Interview von der Einschulung hochsensibler Kinder, wie Eltern das Kind unterstützen können, welche Schritte ihr geholfen haben und warum auch Arbeit an sich selbst als Elternteil der Schlüssel für eine tolle Grundschulzeit ist.

#9 Gefühlsstarke Kinder – Interview mit Nora Imlau

Das eigene Kind ist sehr gefühlstark? Dann kann das Familienleben durchaus mal ins Wanken kommen, wenn Emotionen überhand nehmen. Daraus können Eltern sehr viel mitnehmen und ihr Kind unterstützen. Wie alle Seiten – Kind, Familie und das Umfeld – durch bewusstes Miteinander und eine bindungsstarke Erziehung voneinander lernen können, erzählt Autorin Nora Imlau.

#10 Den Schulübergang richtig meistern – Interview mit Anika Osthoff

Der Wechsel von der Grundschule zur weiterführenden Schule geht mit vielen Veränderungen einher. Größere Schulen, ein neuer Schulablauf und verschiedene Lehrer können zu Beginn Verunsicherung hervorrufen. Wie kann man sein Kind bestmöglich unterstützen? Wie findet man die passende Schule, besondern jetzt, wenn keine Besichtigungstage möglich sind? Lehrerin Anika Osthoff erzählt in diesem Interview aus sicht als Lehrerin und auch als Mutter, wie Familien den Übergang gemeinsam meistern.

#11 Begleitung von Kindern in der Schulzeit – Interview mit Anna Fröhlich

Wie kann ich mein Kind in der Schulzeit begleiten? Eine neue Schule, neue Herausforderungen. Hier gilt es, dass Kind zu bestärken, den Druck zu nehmen und gemeinsam den Alltag zu bestreiten. Anna Fröhlich gibt in dieser Interviewfolge einen Einblick, welche Punkte sie aus Sicht als Schulleitung, aber auch als Mutter, deren Kind ebenfalls dieses Jahr eingeschult wird, als wichtig erachtet.

#12 Wie die Ergotherapie in der (Vor-)Schulzeit unterstützt – Interview mit Elke Kumar

Die Ergotherapie ist eine gute Möglichkeit der ergänzenden Begleitung für Kinder in der Schulzeit und kann die Fähigkeiten des Kindes unterstützen. Zudem gibt sie eine grobe Richtlinie des Entwicklungsstands in der Altersklasse an und kann hier gezielt ansetzen. Kiran Deuretzbacher und die Ergotherapeuthin Elke Kumar besprechen unter anderem folgende Fragen im Interview:

💡 Aus welchen Bausteinen besteht die Ergotherapie?
💡 Wann ist eine Begleitung durch eine Ergotherapie notwendig?
💡 Welche Maßnahmen und Tipps gibt es, um das Kind auch zu Hause zu fördern und zu stärken?

#13 Wütend sein – warum dieses Gefühl wichtig ist

Je älter Kinder werden, desto schwerer empfinden es Eltern mit wütenden Kindern umzugehen. Dabei ist dieses Gefühl in Ordnung und sollte nicht unterdrückt werden. Wer dahinter schaut, warum nun die Wut aufgekommen ist, lernt nicht nur viel über das Kind, sondern auch über sich selbst. Denn oft zweifeln Eltern an sich selbst, da Erwartungen mit der Situation verknüpft sind. Wie verschiedene Blickwinkel in Wutphasen – auch bei sich selbst – helfen, Verständnis aufzubringen und auch einmal einen Schritt zurück zu gehen, das erzählt Kathrin Homann in diesem Interview Kiran Deuretzbacher.

💡 Wie funktioniert das Gehirn bei Wut?
💡 Wie gehe ich mit meiner eigenen Wut um?
💡 Was steckt hinter Wut bei Kindern?

#14 Passt mein Kind in das Schulsystem?

Frei, selbstständig und motiviert lernen? Das wünschte sich Steffi Kohnen für ihre Kinder und suchte daher eine Schule, die dies fördert. Nach und nach lernte sie, loszulassen und als sie sah, wie glücklich ihre Kinder sind, verschwanden auch die Ängste. Dabei ist es wichtig, sich als Eltern gemeinsam zu unterstützen und den Start in die Schulzeit als Familie zu begleiten. Wie man gefühlsstarken Kinder Sicherheit gibt und wie freies lernen aussieht, erzählt Steffi Kohnen Kiran Deuretzbacher im Interview.

💡 Warum die intrinsische Motivation so stark ist
💡 Wie unterscheidet man zwischen eigenen Ängsten und denen der Kinder?
💡 Warum man sich nicht scheuen sollte, Hilfe von außen zu holen

#15 Mit Freude das Lernen lernen – Interview mit Caroline St. Ange

Lernen begleitet uns ein Leben lang. Daher ist es so wichtig, dass Kinder bereits von Anfang an Freude am Lernen vermittelt bekommen. Dabei steht entspanntes Lernen ohne Druck im Vordergrund. Denn oft führen schlechte Noten zu Angst und bauen Druck auf, der den Spaß und die Freude an neuen Herausforderungen nehmen kann. Genau das findet Caroline schade, da Kinder von Grund auf eigentlich aufgeweckt und wissbegierig sind. Wie man Kinder in ihrem Lernprozess am besten begleitet, erfährst du in diesem Interview mit Caroline St. Ange und Kiran Deuretzbacher.

💡 Wie kann ich mein Kind beim Lernen unterstützen?
💡 Wieso Herausforderungen zu Wachstum führen
💡 Warum jeder anders lernt und das total in Ordnung ist

#16 Expedition ins Vertrauen – so half der Onlinekurs Teilnehmerin Nina

In dieser Folge bekommt ihr einen Einblick in den Onlinekurs „Expedition ins Vertrauen“ von Kiran Deuretzbacher. Teilnehmerin Nina berichtet, wie sie die Zeit des 6-monatigen Programms genutzt hat und warum sie auch nochmal in der nächsten Runde mit dabei. Denn oft sind es die kleinen Impulse und das Auseinandersetzen mit sich selbst, die den Unterschied machen. Kiran Deuretzbacher erzählt euch einiges zu den Inhalten, wie sie den Teilnehmern zur Seite steht und warum eine Gruppendynamik noch besser zum Ziel führt.

💡 Wie kann der Kurs dich unterstützen?
💡 Warum ist es wichtig, auch an sich selbst zu arbeiten?
💡 Wie kommt man in die Umsetzung?

#17 Über den bindungsorientierten Umgang mit schwierigen Kindern – Interview mit Anna Noss

Anna Noß ist Pädagogin & Bloggerin und schreibt auf ihrem Blog „Kinderwaerts“ unter Anderem über die bindungsorientierte Begleitung von Kindern auch unter herausfordernden Umständen. In diesem Interview sprechen wir über ihren Weg zu ihrer bindungsorientierten Haltung in ihrer pädagogischen Arbeit und vor allem auch darüber, welche Konflikte es hier geben kann. Dabei behält Anna immer das Gesamtbild im Blick und versucht, alle Perspektiven einzubeziehen – die der auffälligen Kinder, die nicht so im System funktionieren, wie gewünscht. Aber auch die der Erzieher:innen und Pädagog:innen und Eltern. Anna blickt unheimlich wertschätzend auf alle Beteiligten und erinnert sich & uns immer wieder daran, dass auch Profis nur Menschen sind und ihre eigene Geschichte mit sich bringen. Sie begleitet darum unter Anderem auch Pädagog:innen in ihrem Programm „Kinder sehen“ hin zu mehr Beziehungsorientierung auch im professionellen Umfeld wie Schule, Hort und anderen Einrichtungen.

💡 Warum es sich auch gerade bei „schwierigen“ Kindern lohnt, in die Beziehung zu investieren
💡 Wie Konflikte von verschiedenen Seiten betrachtet & gelöst werden können
💡 Warum Räume für Freies Spiel ohne Eingreifen durch Erwachsene so wichtig sind