Vorträge und Workshops

für Eltern und pädagogisches Fachpersonal
 
Mit viel Leidenschaft für die bindungs- und bedürfnisorientierte Pädagogik halte ich Vorträge und gebe Workshops zu ganz unterschiedlichen Fragen.

GESCHWISTER ZWISCHEN ZUSAMMENHALT UND RIVALITÄT – WIE WIR ELTERN DIE BEZIEHUNG DER GESCHWISTER STÄRKEN KÖNNEN

Was passiert eigentlich bei einem Kind, wenn ein kleines Geschwisterchen kommt, was braucht es und wie kann ich auf die Grundbedürfnisse eingehen, um es stark und sicher für diese neue Beziehung, für das neue Familiengefüge zu machen? Wie gehe ich mit Eifersucht und Geschwisterstreits um und wie mache ich jedes Kind ganz individuell stark fürs Leben? Mit jedem Geschwisterchen steigt der Trubelfaktor in einer Familie exponentiell. Warum? Wie findet jeder in diesem Trubel seinen Platz? Was passiert auf der emotionalen Ebene wenn mein Kind großer Bruder oder große Schwester wird?

Warum schubst die Fünfjährige ihren kleinen Bruder von der Treppe?  Warum lässt sich die kleine Schwester vom großen Bruder nicht umarmen? Warum gibt es immer streit um diesen roten Becher?

Warum sollten Eltern niemals »Du bist doch schon groß!« sagen und niemals »Wer war das?« fragen.

Viele Fragen begleiten uns in unserem Alltag mit Geschwistern.

Hier wollen wir uns einen Raum nehmen, um einmal aus bindungs- und beziehungsorientierter Sicht auf die Geschwisterbeziehung und Konstellation zu schauen. Es geht darum, zu verstehen, wie es unseren Kindern geht, was hinter ihrem Verhalten steht und wie wir sie dabei unterstützen können, eine gute stabile Beziehung zueinander aufbauen. Welche Bausteine können helfen, damit der Familienalltag harmonischer verläuft und sich jedes Kind wahrgenommen fühlt.

TROTZKOPF! WERTSCHÄTZENDE WEGE DURCH DIE AUTONOMIEPHASE / DIE WUT

Warum ist „Trotz“ ein Missverständnis und warum ist die Autonomiephase so wichtig für die Entwicklung meines Kindes? Wie helfe ich meinem Kind in seiner Wut?

Aus dem niedlichen Baby wird plötzlich ein Wutzwerg? Der Alltag wird durch viele Wutanfälle begleitet? Plötzlich stellen sich viele Fragen!

Was mache ich, wenn mein Kind ein “Nein” nicht akzeptiert? Wie gehe ich mit Wutanfällen um? Oft verlieren wir in Alltagssituationen die Geduld und verstehen unsere Kinder nicht mehr, was dazu führt, dass Kinder und Eltern gleichermaßen frustriert sind und in einen Machtkampf geraten. Wie können wir ein echtes Verständnis für unsere Kinder entwickeln, das uns klar bleiben lässt und die Qualität unserer Beziehungen nicht schwächt, sondern vielmehr stärkt? Wie gelingt es uns, in dieser aufregenden, anstrengenden, spannenden und sensiblen Phase zu sehen, dass unsere Kinder Teamworker sind und wir hinter den „Trotz“ sehen können.

Warum ist „Trotz“ ein Missverständnis? Welche Bedeutung hat die Phase überhaupt? Welche Entwicklung macht mein Kind in dieser Zeit? Was kann ich tun, wenn mein Kind einen Wutanfall bekommt? Wie gehe ich mit dem kindlichen „Nein“ um?

Der interaktive Workshop zum Thema liefert individuelle Erklärungsansätze dafür, wie Eltern gut mit dieser sensiblen Phase umgehen können.

MIT. EINANDER. PAAR. SEIN

 

„In allen Familien mit zwei Elternteilen ist die Liebesbeziehung der Erwachsenen das Wichtigste. Sie gibt den Ton an und entscheidet über die Atmosphäre in der Familie.“

Jesper Juul 

 

Als Eltern eine lebendige Partnerschaft leben und die Liebe und Verbundenheit der Liebesbeziehung, spüren ohne sich aufzugeben . Verantwortung gemeinsam tragen und sich und den Partner so anzunehmen und zu sehen wie er ist. Als Liebespaar wertschätzenden Miteinander leben und mit Konflikten wachsen. Ja das sind Wünsche, die sich gut anhören, einfach stimmig. Und gleichzeitig erzeugen sie ein großes Bild. Ein Bild, der perfekten Partnerschaft. Ein Bild, das Druck und hohe Erwartungen aufbaut. Und ja, ich stehe absolut für Verbindung und dafür, dass ihr eurer Paarbeziehung als Eltern einen Raum, einen sehr wichtigen Raum, geben dürft. Und ich weiß, das ist nicht leicht, es ist nicht konfliktfrei. Das bedeutet auch hin und wieder an einem Punkt zu stehen, an dem man fast verzweifelt. Und gleichzeitig kann ich sagen, es lohnt sich so sehr! Oft sind es kleine Aspekte, die so viel verändern, in Bewegung bringen und manchmal sind es tiefe, tiefe Prozesse.

Wenn wir Eltern werden, passiert so viel in unserem Leben und wir beginnen einen bedeutungsvolle Prozess, der auch in unserer Paarbeziehung sichtbar wird. Das erste Jahr, die ersten Jahre verändern viel, bei allen Eltern. In diesem Workshop möchte ich gerne mit euch in einen Prozess starten, in dem ihr euch fokussieren und sortieren könnt – für euch und eure Partnerschaft und mit konkreten Ideen für euren Alltag für mehr Verbindung raus geht.

  • Was braucht es, um eine zufriedene Partnerschaft als Eltern zu leben?
  • Wie können wir durch Konflikten wachsen und den Fokus auf die Verbindung legen?
  • Und die Herausforderungen, wie gehen wir damit um, wenn der Partner, gerade im Bezug auf die Kinder, eine andere Ansicht hat?
  • Wie gelingt ein Miteinander, statt ein Gegeneinander auch als Eltern?

Sind einige Themen auf die wir bei dem Workshop drauf eingehen werden. Es wird auch Platz geben für eure individuellen Fragen und Herausforderungen.

Ihr könnt als Paar daran teilnehmen oder auch alleine.

Ich freue mich auf euch 💛

 

 

IN UND DURCH DIE NACHT MIT BABY & KLEINKIND

Babyschlaf ist das Thema, das junge Eltern beschäftigt. Dabei lassen sich die meisten Probleme gut lösen, wenn wir verstehen, wie Babys schlafen, was Babys brauchen und welche Wege zum Ziel führen. Themen des Workshops werden sein:

· Der Schlaf: Bedeutung, Voraussetzung und Geschichte
· Einschlafen / alleine Schlafen / durchschlafen
· Der Abend als Startbahn in den Schlaf
· Vertrauen
· Sicherheit geben / wie Kinder sicher schlafen lernen

FAMILIENERGÄNZENDE BETREUUNG JA, NEIN, VIELLEICHT?!

Wie kann eine bindungsstarke Eingewöhnung gelingen?

Eine Frage, mit der wir Eltern uns schon im ersten Babyjahr beschäftigen oder spätestens, wenn das Kind bald 2 wird.
Möchten wir es, brauchen wir es, dass unser Kind in die Krippe, zu einer Tagesmutter oder in den Kindergarten geht?
Braucht unser Kind die gleichaltrigen Kinder? Braucht unser Kind mehr uns Eltern? Was brauchen wir als Eltern? Und wie finden wir eine Einrichtung, in der wir unser Kind mit einem guten Gefühl hingeben wollen. Was braucht es, damit unser Kind dort gut ankommt, sich wohlfühlt und gut entwickeln kann? Was tun wenn, mein Kind beim Abschied weint?
Diese Fragen und alles was, euch zu dem Thema bewegt, kann in den diesem Workshop Platz finden.
Mit dem Blick auf die Bindung und Beziehung, dem Wissen der aktuellen Forschung und viel Erfahrung und Ausrichtung auf den praktischen Kita-Alltag gestalte ich diesen Workshop.

STRAFEN & KONSEQUENZEN WICHTIGE ERZIEHUNGSNETHODEN ODER GEHT ES AUCH ANDERS?


Warum strafe ich, wie erreiche ich mein Kind anders? Welche Mechanismen bewirken Strafen und wie kann ich aussteigen? Wie kann ich es anders machen? Was brauchen wir, damit unser Familiengefüge ohne Strafen gelingt.

Time-out, Handy- und Computerverbote, wenn-dann-Sätze: Strafen und Konsequenzen als Konfliktlösestrategie halten sich hartnäckig im Erziehungsrepertoire von Eltern und in den Ratgebern von Experten. Ob es ums Zimmeraufräumen oder das Hausaufgabenmachen geht – was kurzfristig funktioniert, zeigt langfristig Schaden, denn Kinder erleben durch Strafen Demütigung, Ablehnung, Vertrauensverlust und das Familienklima wird durch Machtkämpfe vergiftet.

Wurzel & Flügel Kinder werden Selbstständigkeit.

 

Warum eine sichere Bindung unsere Kinder stark und selbstständig macht.

Wenn wir den Kindern die Nähe geben, die sie fordern? Verhindern wir dann das sie selbstständig werden?
Warum stärkt Bindung und die Nähe die wir ihnen geben ihre Autonomie?
Was brauchen Kinder um zu selbstständige, selbstdenkende resiliente und beziehungsfähige Erwachsene zu werden?
Dieser Workshop bietet viel Wissen und Hintergrund aus der Bindungs- und Entwicklungsforschung und gibt Raum für ganz konkrete Beispiele und Handlungsstrategien für den Alltag.

 

Weitere Themen für Eltern:

  • Wurzel und Flügel – zwischen Bindung und Autonomie
  • Sitz, Platz, aus – mein Kind hört nicht
  • Was Kinder brauchen – 7 Werte für eine gelingende Eltern-Kind-Beziehung
  • Wie wächst das Gras am besten? Kindliche Entwicklung unterstützen

Auch für Pädagoginnen und Pädagogen besitze ich ein breites Spektrum an Vorträgen und Workshops.

Dazu gehören unter anderem folgende Themen:

  • Kindliches Verhalten verstehen
  • Das Kind kann sich nicht an Regeln halten – und jetzt?
  • Das Kind ist aggressiv – und nun?
  • Das Kind kann nicht teilen – warum?
  • Das Kind lügt – was tun?
  • Ich will aber! Wertschätzende Wege durch die Autonomiephase
  • Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt – Spannendes über die emotionale Entwicklung im Kleinkindalter
  • Strafen, Grenzen, Konsequenzen – wichtige Erziehungsmethoden oder geht es auch anders?
  • Was Kinder brauchen! – 7 Werte für eine konstruktive Beziehungsatmosphäre
  • Wut und Aggression, was will uns unser Kind sagen? Herausforderndes Verhalten von Kindern

Zu den aktuellen Terminen der Vorträge und Workshops für Eltern gelangst du hier.

Du bist Pädagog*in und wünschst dir einen Vortrag oder einen Workshop in deiner Einrichtung oder für dein Team? Kein Problem. Schreib mir einfach eine E-Mail an info@bindung-beziehung.de

 
KONTAKT

Kiran Deuretzbacher

in der Babymoon Praxis
Schwarzer Bär 2,

30449 Hannover

Anfragen und INFOS

Tel. 0157 - 89538306

info@bindung-beziehung.de

Seit 2020 findet ihr mich hier:

Folge Mir